27. August 2021

ESC-Bericht

Hallo zusammen!  Hier bin ich, Aytan, wieder. Es ist die […]

mehr erfahren

12. August 2021

Vorbereitungstreffen in Rostock

Vergangenes Wochenende luden wir einige junge Menschen aus ganz Deutschland […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

Zmaj: Das große Finale – Teil 1

Die Restaurierung der Zmaj nimmt Form an. Diese Woche waren zehn Freiwillige in die verschiedenen Arbeiten einbezogen. Mit diesem Bericht soll zum Ende des Projektes eine Übersicht über die verschiedenen „Baustellen“ gegeben werden.

 

Der Motor

Nach einem Schaden am Motorblock mussten wir uns Hilfe von einem Spezialisten einholen. Nun ist es geschafft. Der Motor läuft wieder. Hier geht es zur  Fertigstellung des Motors.

Der Rumpf

Die Arbeiten am Rumpf wurden zwischenzeitlich sehr mühesam. Das Herausnehmen des Bleis dauerte Wochen und defekte Wrangen kamen zum Vorschein. Diese nun vor der neuen Fertigung dank Rene, Martin und Reinhard.

Nun müssen die neuen Bleche, die Vorsegelschotführung und das Ankerfundament angeschweisst werden. Ausbesserungen des Stahles am Rumpf bleiben aus! Dies ergab die Materialprüfung.In der kommenden Woche hat die Zmaj einen ersten Termin mit dem Sandstrahler, bevor Sie im Juni lackiert wird.

Arbeit für die Zukunft? – Die Metallstärke des Rumpfes…

Die Fenster

Die Zmaj hatte zu Ihrer guten Zeit mal Fenster aus einer Passagiermaschine bekommen. Beim Einbau sparte man aber an Isolierung. Somit bekamen die Fenster über die Jahre Risse und mussten getauscht werden. Die Idee für Bullaugen war geboren und Pete machte sich an eine Konstruktionszeichnung. Dank den Lehrlingen der AFZ in Rostock konnte die Idee umgesetzt werden: Hier geht es zu den fertigen Teilen…

Das Innenleben

200 mxm altes Holz abschleifen, neu grundieren und lackieren war über Monate unsere Aufgabe in der Werkstatt. Seit gut 10 Tagen ist dies abgeschlossen. Alle Teile werden nun mit einer 600 Körnung abgeschliffen und im Aufenthaltsraum zwischengelagert. Ein Drittel ist bereits geschafft!

Die Teile bekommen anschließend den finalen Anstrich und glänzen…

Im Nebenraum fertigt Sebastian defekte Holzteile nach, beispielsweise die Eingangsluke der Zmaj.

Die Elektronik

Christian stößt ins Zmaj-Team als Freiwilliger zurück. Er hat mit der Fertigstellung der Elektronik begonnen.

 Alle Berichte über die Zmaj findest Du hier….

Euer K.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.