27. August 2021

ESC-Bericht

Hallo zusammen!  Hier bin ich, Aytan, wieder. Es ist die […]

mehr erfahren

12. August 2021

Vorbereitungstreffen in Rostock

Vergangenes Wochenende luden wir einige junge Menschen aus ganz Deutschland […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

Seit neun Monate in Rostock- höchste Zeit für die Reflexion über EFD

Neulich habe ich meinen letzten Bericht über den EFD bei Kompass e.V. gelesen. Darin habe ich geschrieben, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Jetzt sind schon mehr als neun Monate meines EFD vorbei und es wäre untertrieben zu sagen, dass die Zeit schnell geht! Ich weiß nämlich nicht, wohin und wann diese Monate verflogen sind! Wenn ich bedenke, dass meine Abenteuer mit dem EFD bald zu Ende gehen, kann ich es selbst nicht glauben!

Es ist gerade viel los bei Kompass e.V. Wir sind fast fertig mit unserem Seifenprojekt. Die veganen und handgemachten Seifen duften immer noch im Büro und hoffentlich auch bei vielen anderen Leuten zu Hause. Es hat viel Spaß gemacht, die Seife herzustellen und obwohl wir uns beim Einpackung uns manchmal schwarz geärgert haben, hat es sich auf jeden Fall gelohnt, weil die Seifenstückchen sehr schön aussehen!

Momentan sind wir beim Umzug des Büros und bei der Renovierung des neues Kompasssitzes. Ich hoffe, dass ich noch die Chance haben werde, das neue, gemütliche Büro zu nutzen.
In zwischen hatte ich mein zweites EFD Seminar. Dieses Mal hat es in Hannover stattgefunden. Nach ein paar Tagen bin ich ganz entspannt und völlig motiviert nach Rostock zurückgekhert. Es war eine Zeit für eine Reflexion über den EFD und unsere Erfahrungen, aber auch die Zeit, die ich mit vielen netten und interessanten Menschen verbracht habe.

Außerdem, als das Wetter schöner geworden ist, habe ich paar Mal eine Fahrt ins Blaue gemacht! Mecklenburg Vorpommern ist überraschend bezaubernd! Allein mit dem Fahrrad kann man so viel entdecken! Als ich im Jasmund Nationalpark auf Rügen gezeltet habe, hatte ich das Gefühl, als ob ich im Tiergarten schlafen würde!
Ich hab noch ein bisschen Zeit, bevor ich Rostock verlasse, und jede Menge Pläne oder Ziele was ich machen oder sehen möchte. Ich hoffe, dass ich es schaffe, aber zweifellos muss ich mich beeilen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.