15. März 2021

Open call for Spain

Duration: June 2021, 12 months (flexible) Where? Calpe and other […]

mehr erfahren

12. März 2021

Open call for Madeira

Bei einem historisch-kulturellen Projekt auf der Insel Madeira wird noch […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

EU / Kompass 2012: Wir setzen die Segel!

„Alle Mann an Deck – Segelsetzen“  – Rückblick auf ein interkulturelles Segelprojekt

Sieben Jugendliche aus dem Landkreis Fulda nahmen vom 22.6. bis zum 5.7. auf einer Segeltour mit dem Dreimastschoner „Gulden Leeuw“ von Kiel nach St. Malo teil. Organisiert wurde das Projekt vom Hünfelder Verein Kompass eggs e.V. und finanziert durch das EU-Programm „Jugend in Aktion“. Gemeinsam mit jungen Menschen aus Polen, der Türkei, Estland, Finnland und Tschechien steuerten sie das 70m lange Schiff durch die Nordsee und den Ärmelkanal. Die Jugendlichen navigierten, hielten nachts Wache auf der Brücke oder setzen die 14 Segel des ehemaligen Forschungsschiffes.

„1, 2, 3 – Pull“ war das bekannte Kommando auf dem Schiff, wenn die Gruppe gemeinsam Segelmanöver von Hand durchführte. „Auf dem Schiff gab es keine Deutschen auf der einen Seite und Türken oder Polen auf der anderen Seite, wir waren ein Team mit einer Sprache: Englisch“, sagt Kaspar Rehberg, Lehrling als Bauwerksmechaniker. Moritz Deisenroth, Abiturient aus Hünfeld ergänzt „Wir waren ganz schnell zu einer Gemeinschaft herangewachsen. Direkt in Kiel wurden die Unterkünfte bunt mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern gemischt, das war super!“

Angeführt von einer erfahrenen Crew, wurden die Teilnehmer zu allen anfallenden Arbeiten herangezogen: vom Maschinenraum im Bauch des Schiffes bis zum Segelpacken in der Mastspitze. „40m hoch in den Mast klettern ging wunderbar, aber auf einem Drahtseil arbeiten, das habe ich dem Fennel überlassen“, Sebastian Kalb, ebenfalls Berufsschüler aus Fulda.

Ausgetestet haben die Jugendlichen dabei auch ihre Grenzen. Elisa Pralle, Auszubildender aus Hünfeld: „Es war ungewohnt von zwei bis fünf Uhr Nachts zu arbeiten. Das Leben am Schiff zehrt mehr an den Kräften als ich dachte.“  Besonders stolz war die gesamte Gruppe, als man nach mehr als 1.800 Kilometern auf See den alten Piratenhafen St. Malo in der Bretagne erreichte. „Ich fand es schade, dass wir nicht noch ein paar Tage in St. Malo verbracht haben. Die Stadt war toll, aber die Zeit zu kurz.“ Laura Reinhard, Schülerin aus dem Landkreis Fulda.

„Es ist toll, so etwas gemeinsam mit einer Gruppe aus Estland, Finnland, Polen und der Türkei zu unternehmen…und dann auch noch segeln“, schwärmt die Schülerin Sarah Koch. Johannes Grosch, Schüler aus Hünfeld, ergänzt: „Es war cool und ich würde es sofort wieder machen!“.

Die Gelegenheit dazu bietet sich vielleicht im Sommer 2013, wenn Kompass die nächste Fahrt organisiert. Infos zum Verein und zum Projekt unter sailing@kompass-verein.de , im Netz www.kompass-verein.de oder unter 0381 46139733.

Projektdaten:

22.6.2012 bis 5.7.2012- Alter zwischen 16 und 30 Jahren. Die Teilnahmegebühr: 355,- Euro. Bei eigener Anreise (70 % Rückvergütung durch das Programm Youth in Action 1.1) nach Kiel fielen für die Teilnehmer keine weiteren Kosten (…für Mahlzeiten, Unterkunft, Training, Study-Part etc.) an!

Finanziert wurde das Projekt mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Programm „Jugend in Aktion“.

Mehr Informationen zu dem Programm Jugend in Aktion!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.