15. März 2021

Open call for Spain

Duration: June 2021, 12 months (flexible) Where? Calpe and other […]

mehr erfahren

12. März 2021

Open call for Madeira

Bei einem historisch-kulturellen Projekt auf der Insel Madeira wird noch […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

Good bye Magda: Lerndienst mit Folgen

Die erste EVSlerin von NIG e.V., Magda, beendet Ihren Freiwilligendienst in Rostock. Sie unterstützte NIG e.V. und Kompass eggs e.V. in zahlreichen Projekten…

So… Meine EVS-Zeit ging leider schon zu Ende.  Sechs Monate in einem anderen Land, mit den neuen Leuten und neuen Aufgaben… Alles neu ! Ich kann sagen, dass mein Leben sich ein bisschen geändert hat sowie teilweise meine Zukunfts-Pläne…  Und das finde ich schön! Ich möchte gerne irgendwie diese Zeit, mein 6 monatiges EVS, zusammenfassen. Wo soll ich anfangen soll?

In den früheren Berichten könnt Ihr  von meinem EVS bereits etwas lesen. Bis zur zweite Hälfte vom September. Dann hatte ich ein bisschen Urlaub in Polen, das heißt, ich habe mich mit meinen polnischen Freunden getroffen, die ich seit 4 Monaten nicht gesehen hatte. Und wisst ihr was? Sie haben mich so überrascht, mit einer “Welcome-Party”, es wurde bis Morgen gefeiert! Ich finde es Hammer geil, so großartige Freunde zu haben… Und zwar habe ich die Freunde vermisst, aber war ich nicht ganz zufrieden – ich wollte schon wieder nach Rostock. Am besten fahre ich wieder nach Deutschland und nehme alle Freunde mit ;).

Im November bin ich nach Würzburg gefahren – für das zweite EVS Seminar. Diesmal nur 6 Tage, aber wie in Berlin war es sehr interessant, aber auch ganz anders.. Wir haben viel mehr über die Zukunft nachgedacht als beim ersten Seminar.  Ich finde es auch super, dass wir keinen genauen Zeitplan hatten, sondern haben alles zusammen geplant, Schritt für Schritt, Tag für Tag. Wir haben auch an der “Honky Tonk Nacht” teilgenommen. Jeder zahlte 12 Euro und kam in jede Kneipe in Würzburg rein. Am letzten Tag haben uns 2 Jungs, die EVS im Zirkus machen, eine Feuer-Show präsentiert und wir spielten stundenlang “Werwolf”.  Es war wieder ein wenig traurig, “Auf Wiedersehen” zu sagen. Mit einigen Leuten werden wir uns aber bestimmt wieder treffen, so wie nach dem ersten Seminar !

Die zwei Wochen in Rostock nach dem Seminar vergingen wie ein Augenblick. Ich hatte noch die Chance, auf einem geilen Konzert von Frei-Wild zu sein, (definitiv will ich mehr!), den wunderschönen Weihnachtsmarkt zu besuchen… Einerseits ist viel passiert, anderseits habe ich das Gefühl, dass es viel kürzer als 6 Monate waren. Ich sitze jetzt, schreibe diesen Abschlussbericht und denke “Ist es echt schon vorbei? Das kann doch nicht sein…”. Ich erinnere mich noch an den Tag, an welchem ich hier angekommen bin, und fühle, als ob es erst neulich gewesen wäre… Naja, alles was schön ist, geht irgendwann zu Ende. Ich möchte aber Kompass weiter unterstützen und vielleicht weil ich dies auch kann, fällt mir der Abschied nur halb so schwer.

Und was ich hier erlebte, bleibt bestimmt noch lange in mir erhalten!

Noch eine kurze Zusammenfassung von Anfang an:

1. Let’s Sail Together – eine Woche auf dem Segelschiff. Eine Woche in Kiel mit einer europäischen Jugendgruppe. Eigentlich auch meine erste EVS Arbeit: Vorbereitungen, Teilnehmerliste… großartig!

2. Workcamp in Ravensbrück – zum ersten Mal habe ich ‘nen Workcamp besucht und schon als Campleiter! Etwas komplett neues… hat aber auch Spaß gemacht

3. EVS-Seminar in Berlin: 10 Tage an einem See, mit Leuten,  die sich auch für EVS entschieden haben. Machte Spaß!

4. Kompass Seminar auf  Rügen : 2 Tage Brainstormen und Projekte besprechen… kreativ und geil !

5. EVS Seminar in Würzburg – diesmal 6 Tage, bei Franken ;)

Dazwischen klar der Büroalltag, aber keine Langeweile! Ich war auch in Polen zum Urlaub.

(Bild: Magda bei der Verabschiedung in Rostock, Jörg der Mentor und Karsten)

Was mir das EVS gebracht hat erfahrt Ihr in ein paar Tagen…

Eure Magda

4 Kommentare zu »Good bye Magda: Lerndienst mit Folgen«

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.