15. März 2021

Open call for Spain

Duration: June 2021, 12 months (flexible) Where? Calpe and other […]

mehr erfahren

12. März 2021

Open call for Madeira

Bei einem historisch-kulturellen Projekt auf der Insel Madeira wird noch […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

Endlich von Neuem – „Let’s sail together 2014“

Maritime Pollutions“ – Interkulturelles Verständnis, Umwelt, Abenteuer, Teamgeist…..

Über das Projekt:

03

Es ist wieder soweit: 35 europäische Jugendliche sind diesen Sommer zu  „Let’s sail together 2014“ eingeladen. Die Gruppe setzt sich aus Teilnehmern aus Italien, Frankreich, Polen, Deutschland und der Türkei zusammen. 18 Tage lang besteht Zeit, um andere Kultur, andere Länder und sich gegenseitig kennen zu lernen. Die erste Woche wird an Land, in einem kleinen Dorf – etwa 25 km von der Ostsee entfernt – stattfinden. Nachdem ein  Team zusammengeschweißt wurde, geht es für die folgende Woche an Bord des 70 Meter langen Dreimasters Gulden Leeuw. Den Anreiz dafür stellt auch dieses Jahr die Müllproblematik sowie die Meeresverschmutzung dar. Bei der Begegnung setzen sich die Jugendlichen mit der Kampagne „Fishing for litter“ auseinander. Das Wichtigste ist aber die Team-und Verständnisbildung, sowohl während Segelmanöver bei Nacht und Nebel als auch bei gemeinsamem Kochen. Die Teilnehmer werden sich durch geteilte Ziele, Erlebnisse, gemeinsam zugebrachte Zeit und Erfahrungsaustausch zu einer interkulturellen Crew vereinigen. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des europäischen “Youth in Action”-Programms.

Wann und wo findet das Projekt statt?

02 – 20 August 2014 / auf einem Dreimaster „Gulden Leeuw“ und Schülp (in der Nähe von Borgdorfer See)

Teilnehmer:

6 Junge Menschen (pro Land) zwischen 18 und 30 Jahren PLUS jeweils einem Teamer pro Land.

Die Projekt-Sprache ist englisch!

04Unterkunft und Verpflegung:

An Land wird die Gruppe ein Tagungshaus in Schülp bei Nordorf beziehen. Das Dorf befindet sich etwa 25km von der Ostsee entfernt. Zeitweiliges Domizil auf See wird der Dreimaster Gulden Leeuw sein. Die Verpflegung ist inklusive. An einigen Tagen besteht die Möglichkeit selbst in der Küche Hand an zu legen!

Was kostet es mich?

Dank der finanziellen Unterstützung der EU beträgt die Teilnahmegebühr für Deutsche Teilnehmer 354 Euro. Die Reisekosten werden nach dem Projektende zu 70% zurückerstattet.

Falls du Fragen und Interesse hast, schreibe eine E-Mail an: mkazinska@kompass-verein.de

Hier geht es zum Anmeldbogen: Ausdrucken, ausfüllen und bitte senden an:

Kompass eggs e.V. / Carl Hopp Straße 27 / 18069 Rostock

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.