27. August 2021

ESC-Bericht

Hallo zusammen!  Hier bin ich, Aytan, wieder. Es ist die […]

mehr erfahren

12. August 2021

Vorbereitungstreffen in Rostock

Vergangenes Wochenende luden wir einige junge Menschen aus ganz Deutschland […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

Duften, schäumen, blubbern: Für einen sauberen Mitmenschen!

(HRO / März 2015) 1-2-3 der Startschuss für das Seifenprojekt ist gefallen. Unter Anleitung eines Kompass Nord-Aktiven hat sich eine Gruppe junger Rostocker zum Ziel gesetzt, verschiedene Seifen für Haut und Haar selbst herzustellen. Dabei setzen die Seifenmacher auf rein pflanzliche Inhaltsstoffe – wie Palmenfett oder Olivenöl. Neben dem Ziel unter diesen Gesichtspunkten in acht Wochen drei Sorten je 100 Stücke Seife zu produzieren wollen die neugierigen Projektteilnehmer die einzelnen Arbeitsschritte dokumentieren, um das erlernte Wissen online zugänglich zu machen.

Los geht´s…Einleitung und der erste Schritt!

Fett plus ein Gemisch aus Wasser und Natriumhydroxid soll unser Grundprinzip für drei Produktionsschritte je zwei Arbeitstagen darstellen. Dazu mischen wir Zusatzstoffe, wie Farbpigmente, Duftstoffe oder Zusatztstoffe wie Mohnkörner für ein Peeling oder Backpulver für den Blubber-Effekt. Dieses Prinzip wollen wir mit drei verschiedenen Zusammensetzungen in den kommenden Wochen durchführen. Dazu müssen wir uns zunächst entscheiden, was für eine Seife wir herstellen wollen: Für welche Anwendung ist die Seife bestimmt, Haut oder Haar, fettige oder trockene Haut… Auch die Herstellung von Badekugeln mit dem besagten Blubber-Effekt ist denkbar…wir grübeln laut in den Raum.

Vegane Seife

Wir haben eine Entscheidung getroffen! Zunächst wird es eine „vegane“ Variante sein! Lasst Euch überraschen. Zur Bestimmung der Materialmengen nutzen wir einen Seifenrechner aus dem Internet und erhalten unser erstes Seifenrezept: Ein kreativer Name wird noch gesucht. Seifenrezept 1 – Kompass März 2015

Ab der kommenden Woche wollen wir dann in jeweils zwei sich wiederholenden Schritten mit der Herstellung unserer Seife beginnen. Einen Tag benötigen wir zum herstellen des Seifenleims, einen weiteren Tag zum Schneiden der Stücke. Ab diesem Punkt benötigt die Seife 6 – 8 Wochen Reifezeit.

Damit wir die Seifen gießen können, starten wir heute mit dem Bau der Seifenkisten aus naturbelassenem Holz. Wir benötigen dazu eine undurchlässige Kiste mit einer Höhe von uns gewählt 5 cm und einem Fassungsvermögen von 12 Litern.

Weiter geht es:
Tag 2: Material einkaufen, Arbeitsschutz beschaffen, Werkstatt herrichten und Seifenkästen bauen. Zum nächsten Arbeitsschritt!

Daran arbeiten wir:

Gesammelte Fragen und Antworten!
Das richtige Verhältnis zwischen Fett und Natriumhydroxid und Wasser…
Auswahl der Inhaltsstoffe – Wie färbe ich meine Seife, wie kommt ein Peeling-Effekt zustande?
Materialliste für rund 10 – 12 Liter Seifenleim…an einem konkreten Beispiel.
Vegane Seife? – Welche Vorteile könnten tierische Zusätze wie Joghurt haben?

Du hast Tipps, Anregungen oder Fragen…

…dann ist dies Dein Raum!

2 Kommentare zu »Duften, schäumen, blubbern: Für einen sauberen Mitmenschen!«

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.