15. März 2021

Open call for Spain

Duration: June 2021, 12 months (flexible) Where? Calpe and other […]

mehr erfahren

12. März 2021

Open call for Madeira

Bei einem historisch-kulturellen Projekt auf der Insel Madeira wird noch […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

2013: Funkenflug!

Stahl auf Stahl, raue Nordseewellen und der Traum von der weiten See

– das war 2013…

Im Mittelpunkt stand das Zmay-Projekt. Der kroatische Drachen ist eine 11m-Segelyacht, die der Verein mit vielen Ehrenamtlern und Freiwilligen wieder aufbaut. Von der Kielsanierung über eine neuartige Bullaugenkonstruktion bis hin zu unendlich vielen Holzteilen, die geschliffen und lackiert werden mussten, nahm die Arbeit kein Ende. Über 8.000 Stunden flossen in das Projekt, das mit Mittel von Aktion Mensch, der Ospa, und privaten Sponsoren finanziert wurde. Auch wenn sie 2013 eigentlich schon schwimmen sollte, war es ein weiter Weg von dem Moment, wo sie im Frühjahr auf den Hof rollte bis zu dem Moment, wo sie für den Winter wieder verpackt wurde. Die Tränen und der Schweiß, der auf ihr und wegen ihr vergossen wurden, gaben schon einen Vorgeschmack auf die salzige See, die zu ihrer Heimat werden soll.

Ein weiteres Highlight in 2013 war die zweite Auflage unseres Segelprojekt mit der Gulden Leeuw. Eine bunt gemischte Truppe aus Italien, der Türkei, Polen, Deutschland und Estland nahm die Wellen von Kiel aus in Angriff und besegelte den Skagerak und die Nordsee bis Helgoland. Sie lernten dabei nicht nur sich selbst besser kennen, sondern auch Toleranz gegenüber anderen Kulturen und ein Verständnis füreinander. Dieses Projekt wurde gefördert vom Programm Jugend in Aktion der Europäischen Union.

Darüber hinaus stand 2013 im Zeichen interner Reorganisation, der Überarbeitung der Webseite und dem Aufbau einer eigenen Werkstatt. Der Verein koordinierte darüber hinaus den Aufenthalt eines europäischen Freiwilligen – Albert aus Polen.

Links zu weiteren Projekten 2013: Steffen geht für das Peruprojekt durch den Dreck / Bernd in Peru / Für eine saubere Warnow

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.