27. August 2021

ESC-Bericht

Hallo zusammen!  Hier bin ich, Aytan, wieder. Es ist die […]

mehr erfahren

12. August 2021

Vorbereitungstreffen in Rostock

Vergangenes Wochenende luden wir einige junge Menschen aus ganz Deutschland […]

mehr erfahren

16. Februar 2021

FSJ – Version Light

Freiwilligendienst in Zeiten von Covid 19 – Meine bisherigen Erfahrungen […]

mehr erfahren

06. Dezember 2016

EVS: step by step!

In sechs Schritten zum europäischen Freiwilligendienst!   Schritt 1: Finde […]

mehr erfahren

„Bin glücklich – haben wir sehr elegant gelöst“

(Rostock, 20. April 2012) Das Pflastern am Flussbad ist erfolgreich abgeschlossen. „Bin glücklich, das haben wir sehr elegant gelöst“, sagt Uwe Richter, Geschäftsführer der Lederhexen. Und es stimmt: Wir haben etwas geschafft und etwas gelernt! Nach beendeter Arbeit stellt sich Uwe von den Lederhexen noch ein paar Fragen…

Vorab mehr Infos über das Projekt? – Hier geht es lang…

 

 

 

Hallo Uwe, wie bist Du auf eine Zusammenarbeit mit Kompass gekommen?

„Zunächst haben wir per Rundbrief unser Mitglieder über das Vorhaben informiert. Ziel war es, die Fläche Mitte März fertig gepflastert zu haben. Ich konnte zwar ein „Ich mach mit! …aber nur mit.“ ergattern, doch die Arbeit blieb unerledigt. Auf einen weiteren Rundbrief reagierte ein Vereinsmitglied: Tine Schnoor. Sie machte den Vorschlag mit Kompass – Ihr Lebenspartner sei dort aktiv.“

Was sagst Du am Ende zu dem Resultat?

„Hammer! Wenn man es jetzt so sieht und die Arbeit kennt dann ist man richtig stolz. Wir hatten nur zweimal Profis hier, den Rest haben wir gezaubert.“

Was ist besonders gut, was besonders schlecht gelaufen?

Auf der einen Seite ist die Pünktlichkeit das große Problem der Freiwilligen. Die Arbeit dagegen war super. Fachkräfte und Betreuung waren top.“

Würdest Du so ein Projekt noch mal mit uns zusammen machen?

„Ja klar, gerne.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.